Pultdach

Wie ein klassisches Pult, also ein Tisch mit einer schrägen Fläche, ist ein Pultdach ein Dach mit nur einer geneigten Dachfläche. An der hohen Außenwand des Gebäudes befindet sich der First, an der niedrigen Außenwand befindet sich die Traufe. Wie bei einem Satteldach auch, werden die Seiten des Pultdachs als Ortgang bezeichnet.

Diese Dachform findet in der Einfamilienhausbauweise eher selten Absatz. Eine Kombination von zwei Pultdächern mit unterschiedlichen Firsthöhen kommt häufiger zur Ausführung.

Pultdachhaus mit zwei unterschiedlichen Firsthöhen "VarioVision"

Durch die staatliche Förderung der Stromgewinnung aus Sonnenenergie findet die Herstellung von Pultdächern im Hallenbau in den letzten Jahren stärkeren Absatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.