Archiv für den Monat: Dezember 2008

Es ist fast Geschafft, das Jahr 2008 neigt sich seinem Ende

Weihnachten, und damit auch das Jahresende, kommt mit großen Schritten auf uns zu. Unsere Arbeit ist für dieses Jahr getan und wir werden heute unsere Pforten schließen und in die wohlverdienten Weihnachtsferien gehen. Wie jedes Jahr haben wir am letzten Arbeitstag unsere Weihnachtsfeier. Die wird heute Abend stattfindet und wir werden damit das Geschäftsjahr gemütlich ausklingen lassen.

Im Ganzen glichen die letzten Wochen einem Endspurt. So haben wir in den letzten zwei Wochen noch zwei Sohlplatten fertig gestellt. Die Leca-Wände zu diesen BV stehen auf Abruf und können im nächsten Jahr, sobald der Winter das zulässt, aufgestellt werden.

Heute wurden die Fenster in Stelle-Wittenwurt schnell noch eingebaut. Damit haben wir dieses BV vom ersten Spatenstich bis zum geschlossenen Rohbau, inkl. fertiger Verblendung und Dacheindeckung, innerhalb von einem Monat durchgezogen. Im nächsten Jahr kann direkt mit dem Innenausbau begonnen werden.

Die letzte Bautätigkeit werden aber morgen die Estrichleger vollbringen. Die werden in der Adolf-Stein-Str. im dritten Haus den Estrich einbauen. So dass er über Weihnachten und Neujahr austrocknen kann.

In diesem Sinne wünschen wir all unseren Bauherren, Franchisepartner, Handwerkern und natürlich allen Lesern unseres Blogs ein frohes Weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue Jahr.

8 Minuten bis zum Weihnachtsmarkt

So lange braucht man um von unserem Neubaugebiet an der Feldstraße in die Innenstadt zu kommen. Dass haben wir heute Ausprobiert.

Wie jeden Samstag ist die Parkplatzsituation durch den Wochenmarkt, der den halben Markplatz einnimmt, etwas angespannt. Jetzt durch den Weihnachtsmarkt werden noch zusätzliche Besucher angelockt, die die Situation weiter verschärfen. So haben wir, da wir neben Weihnachtsgeschenken auch unseren Weihnachtsbaum holen wollten, mit unserem Anhänger bei dem Neubaugebiet geparkt und sind zu Fuß in die Innenstadt gegangen.

Ganze 8 Minuten haben wir für einen Weg gebraucht. Ich habe unseren Weg mal in eine Googlemap eingetragen.


Größere Kartenansicht

Trübes Wetter an Der Nordsee. Aktueller Bautenstandsbericht

Heute, bei trübem Wetter, sind unsere Maurer in Stelle-Wittenwurt in Gang und bereiten das Verblenden der Fassade vor. Der Dachstuhl wurde wie geplant gestern aufgestellt und wird heute eingelattet.

Baustelle Stelle-Wittenwurt

Baustelle Stelle-Wittenwurt

Im Baugebiet in der Adolf-Stein-Straße haben wir gestern das 5. Haus angefangen. Gestern wurden die Fundamente geschüttet, heute haben unsere Maurer den Sockel gemauert und morgen kommt der Betonmischer um die Sohlplatte zu gießen.

Wie man sehen kann sind beim Nachbarhaus die Fenster eingebaut und die Dämmung vom Wärmedämmverbundsystem angebracht. Wenn wir jetzt ein paar Tage gutes Wetter ohne Frost bekommen wird der Maler hier die Armierung und den Putz auftragen. Im Haus kann aber bereits mit den Ausbaugewerken Heizung, Sanitär und Elektro begonnen werden. Dies ist auch dringend erforderlich, da am 20.12. noch der Estrich eingebaut werden soll.

Auch das Haus gegenüber ist eingedeckt und die Verblendung ist fertig.

Baubeginn eines VarioSelf Bungalows

Am 25.11. war erster Spatenstich, oder besser gesagt erster Baggerstich, in Stelle-Wittenwurt, ein Ort keine 10 km von unserem Stammsitz in Lunden entfernt. Hier soll ein schicker verblendeter Bungalow entstehen. Am Mittwoch folgten dann gleich die Fundamente, am Donnerstag das Sockelmauerwerk und am Freitag die Sohle. Heute wurden nun die Leca-Erdgeschoßwände aufgestellt.

Ansicht von der Straße. Unser Bauschild darf natürlich nicht fehlen.

Ansicht aus dem Garten. Wer hat hier bloß die Paletten ins Bild gerückt? Wir bitten die Schleichwerbung für Olfry und Schröder Bauzentrum zu entschuldigen.

Die Verblendziegel sind bereits angeliefert worden, so dass morgen mit der Verblendung begonnen werden könnte, wenn die Witterung denn mitspielt. Geplant ist, dass in der nächsten Woche gerichtet und eingedeckt werden soll und wir vor Weihnachten noch die Fenster einbauen.